Inszenierungen

"Theater ist für mich ewiges Suchen, Fragen, Ausprobieren, Kämpfen, Riskieren... Noch soviel Action und technische Hilfsmittel können einen inneren Leerlauf nicht wettmachen."            

M. W.

P. Bongartz und B. Wussow in GLÜCK von

E. Assous, München 2015

J. Orleans in MAHALIA, Essen / Tournee 2016

W. Elste in VATER von F. Zeller, Frankfurt 2016

V. Wedekind und P. Fricke in DER MENTOR von

D. Kehlmann, Frankfurt 2013

S. Goder,  J. Breuer und P. Breuer in BUTTERBROT von G. Barylli, München 2012

P. Fricke, H.-J. Felmy und W. Haindl in KUNST von Y. Reza, München 1997 

Eltern Grete Schaun und Hermann Wedekind in JOHANNA AUF DEM SCHEITERHAUFEN von Claudel / Honegger, Stadttheater Basel 

Onkel Werner Wedekind, ebenfalls Intendant

(Theater "Die Insel", Karlsruhe)

Schwager Hansjörg Felmy,

Schwester Claudia Wedekind

Michael Wedekind

Theater-Regisseur seit über 50 Jahren.

(Deutschland, Schweiz, Spanien, Polen, Holland)


242 Inszenierungen an 42 Theatern und auf Tournee in den Bereichen Schauspiel, Oper, Operette, Musical.

 

Auswahl:

Komödie im Bayerischen Hof, München:
Assous, GLÜCK

Barylli, BUTTERBROT

Assous, ACHTERBAHN

Magnusson, MÄNNERHORT

Beth/Capell, DIE KATZE

Reza, KUNST

Poiret, EIN KÄFIG VOLLER NARREN

Orleans/Wedekind, MAHALIA 

(und Tournee: Euro-Studio Landgraf)

Kander/Ebb, CABARET

 

Fritz-Rémond-Theater, Frankfurt:
Zeller, VATER

Cornwell, DAS VERHÖR

Kehlmann, DER MENTOR

Groag, DIE WEISSE ROSE

Schmitt, KLEINE EHEVERBRECHEN

Borchert, DRAUSSEN VOR DER TÜR

Gray, VERSÄUMTE STUNDEN

Frisch, BIOGRAFIE

Kander/Ebb, CABARET 

(und Tournee: Euro-Studio Landgraf)

Hamburger Kammerspiele:

Assous, ACHTERBAHN

Komödie Winterhuder Fährhaus, Hamburg:

Assous, GLÜCK

Altes Schauspielhaus, Stuttgart:

Theobalt, ALLES WAS RECHT IST

Theater im Rathaus, Essen:

Orleans/Wedekind, MAHALIA

Theater am Dom, Köln und Theater an der Kö, Düsseldorf:

Chapman, BUSINESS AFFAIRS

Die Komödie Frankfurt:

Lund, ZARAH LEANDER

Volkstheater Frankfurt:

Fallada, KLEINER MANN, WAS NUN?

Theater und Komödie am Kurfürstendamm, Berlin:

Kander/Ebb, CABARET

Orleans/Wedekind, MAHALIA

Goldoni/Wedekind, LIEBE, LIST UND LEIDENSCHAFT

(und Tournee: Euro-Studio Landgraf)

Simon, DINNER PARTY

Fo/Rame, OFFENE ZWEIERBEZIEHUNG

Opernhaus Krakau, Polen:

Verdi, AIDA (und Tournee durch Holland)

Landestheater Coburg:
Haupt/Weiss, MARAT

Donizetti, LIEBESTRANK

Simon, EIN SELTSAMES PAAR
Molière/Wedekind, DER EINGEBILDET KRANKE

Lortzing, ZAR UND ZIMMERMANN

Borchert, DRAUSSEN VOR DER TÜR

Porter, KISS ME, KATE

Festspiele Feuchtwangen:

Beaumarchais/Wedekind, FIGAROS HOCHZEIT

Saarländisches Staatstheater:

Behan, RICHARDS KORKBEIN

Donizetti, VIVA LA MAMMA

Widmer, STAN UND OLLIE IN DER SCHWEIZ

Stadttheater Osnabrück:

Mozart, DIE ZAUBERFLÖTE

Donizetti, DER BARBIER VON SEVILLA

Staatstheater Nürnberg:

Lortzing, DER WAFFENSCHMIED

Staatstheater Mainz:

Behan, RICHARDS KORKBEIN

Luzerner Theater:

Gems, PIAF (und Tournee)

Kander/Ebb, CABARET (und Tournee)

Theater Kiel:

Puccini, DER MANTEL

Puccini, GIANNIS SCHICCHI

Staatstheater Darmstadt:

Verdi, RIGOLETTO

Theater Bremen:

Lehar, DIE LUSTIGE WITWE

Theater des Westens, Berlin:

Loewe/Lerner, MY FAIR LADY

Strouse, APPLAUS

Bock, ANATEVKA
 

Grenzlandtheater Aachen:

Kander/Ebb, CABARET

Stadttheater Aachen:  
Haupt/Weiss, MARAT

Dürrenmatt, DER METEOR

Zimmermann, DIE WEISSE ROSE

Stadttheater Solothurn:

Molière, DER EINGEBILDET KRANKE

Schauspiel Leipzig:

Ludwig, OTELLO DARF NICHT PLATZEN

Oper Wuppertal:
Donizetti, VIVA LA MAMMA

Bizet, CARMEN

Loewe/Lerner, MY FAIR LADY
 

Stadttheater Pforzheim:
Beethoven, FIDELIO

Tschaikowsky, EUGEN ONEGIN

Burkhardt, FEUERWERK
Brecht, DIE DREIGROSCHENOPER

Paisiello, DER BARBIER VON SEVILLA
Verdi, TROUBADOUR

Stadttheater Bern:

Wassermann, DER MANN VON LA MANCHA
Flotow, MARTHA

Atelier-Theater Bern (Intendanz):

Gardner, ICH BIN NICHT RAPPAPORT
Ibsen, EIN VOLKSFEIND (und Tournee)
Borchert, DRAUSSEN VOR DER TÜR
Beckett, WARTEN AUF GODOT
Ibsen, DIE WILDENTE
Molière, DER EINGEBILDET KRANKE
Poiret, EIN KÄFIG VOLLER NARREN (und Tournee)
Goethe, FAUST

Coburn, GIN ROMMÉ

Staatstheater Braunschweig:

Queneau, AUTOBUS S

Festspiele Bad Hersfeld:

Dürrenmatt, KÖNIG JOHANN (1. Festspielpreis)

Staatstheater Wiesbaden:

Donizetti, VIVA LA MAMMA

Verdi, RIGOLETTO


Stadttheater Heidelberg:
Verdi, LA TRAVIATA
Mascagni/Leoncavallo, CAVALLERIA RUSTICANA/ DER BAJAZZO
Offenbach, HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN
Verdi, OTELLO
Tschaikowsky, EUGEN ONEGIN

Strauss, ARIADNE AUF NAXOS
Bizet, CARMEN

Verdi, MACBETH

Beethoven, FIDELIO

Janáček, DIE SACHE MAKROPOLUS

Haupt/Weiss, MARAT

Giordano, ANDRÉ CHÉNIER

Honegger/Claudel, JOHANNA AUF DEM SCHEITERHAUFEN
Strauß, DIE FLEDERMAUS

Benatzky, IM WEISSEN RÖSSL
Bock, ANATEVKA

Ludwig, OTELLO DARF NICHT PLATZEN
Hauptmann, DER BIBERPELZ
Behan, RICHARDS KORKBEIN
Vitrac, VICTOR ODER DIE KINDER AN DER MACHT
Fallada, KLEINER MANN, WAS NUN?

Stadttheater St. Gallen:

Loewe/Lerner, MY FAIR LADY

Stadttheater Essen:

Loewe/Lerner, MY FAIR LADY

Opernhaus Barcelona (Gran Teatre del Liceu):

Strauss, SALOME

Stadttheater Lübeck:
Puccini, TOSCA
Strauß, DER ZIGEUNERBARON
Berg, WOZZECK

Lortzing, ZAR UND ZIMMERMANN


O’Casey, JUNO UND DER PFAU

Plenzdorf, DIE NEUEN LEIDEN DES JUNGEN W.

Simon, SONNY BOYS

Kafka, EIN BERICHT FÜR EINE AKADEMIE
Shakespeare/Dürrenmatt, KÖNIG JOHANN 

(1. Preis norddeutsches Theatertreffen)
Lorca, BERNADA ALBAS HAUS
Forte, MARTIN LUTHER, THOMAS MÜNTZER
Behan, RICHARDS KORKBEIN
Dürrenmatt, DER BESUCH DER ALTEN DAME

Theater Die Insel, Karlsruhe:

Dürrenmatt, DER METEOR

Dürrenmatt, DER BESUCH DER ALTEN DAME

St. Pauli Theater, Hamburg:

Orleans/Wedekind, MAHALIA

Böttcher, KRACH IM HINTERHAUS

Stadttheater Trier:

Dürrenmatt, DIE KASSETTE

Goldoni, ZWILLINGE AUS VERONA

Landesbühne Hannover (jetzt TfN):

Frisch, BIOGRAFIE
Tschechow, ONKEL WANJA
Dürrenmatt, ROMULUS DER GROSSE
Horváth, GLAUBE, LIEBE, HOFFNUNG

Michael Wedekind (geb. 1941) -

hier mit seiner Tochter, Schauspielerin 

Viola Wedekind (aus früherer Ehe mit Schauspielerin Angelika Wedekind),

ist der Sohn von Schauspielerin Grete Schaun und Schauspieler, Sänger und Intendant (Münster, Basel, Saarbrücken) 

Hermann Wedekind, sowie Bruder von Schauspielerin Claudia Wedekind

(†15.01.2015) und Dr. Andreas Trötschel (Veterinärmediziner). - Er lebt in München.

seit 1992 freier Regisseur
 

1987 – 1992 Direktor Atelier-Theater Bern (19 Inszenierungen)

1981 – 1986 Stadttheater Heidelberg (20 Inszenierungen)

Regisseur und Oberspielleiter Oper

(Intendant Dr. Peter Stoltzenberg)

1979 – 1981 freier Regisseur Oper und Schauspiel

1973 – 1979 Stadttheater Lübeck (21 Inszenierungen)

Regisseur und Oberspielleiter Schauspiel (Intendant Karl Vibach)
 

1967 – 1972 Regisseur Musical AG Anatevka

(Berlin, Hamburg, Düsseldorf)
Regisseur Operettenhaus Hamburg / St. Pauli Theater /
Telefilm Saar / Süddeutscher Rundfunk Stuttgart TV

1964 – 1966 Landesbühne Hannover (4 Inszenierungen) Dramaturg und Regisseur (Intendant Reinhold Rüdiger)


1961- 1964  Deutsches Theater Göttingen 

Schauspieler und Regieassistent (Intendant Heinz Hilpert)